Im Bereich Sportphysiotherapie wird Sportmedizin, Physiotherapie und Trainingswissenschaften vereint. Der Sportphysiotherapeut kombiniert hier seine medizinischen Kenntnisse von Erkrankungen und Sport.
Die Schwerpunkte liegen auf Prävention von (Sport-) Verletzungen, schnelle und optimale Rehabilitation nach einer Erkrankung und/oder einer Verletzung. Nicht nur der Sportler, sondern auch Menschen mit anderen Erkrankungen profitieren von der besonderen Qualifikation des Sportphysiotherapeuten im Bereich der Wundheilungsphysiologie, Muskeldysbalancen etc. Im Vordergrund stehen das Personaltraining und die medizinische Trainingstherapie (KGG). Verschiedene klassische und funktionelle Tape-Techniken (Kinesio- und Stütztape), aktivierende und entspannende Massagetechniken, Laser-, Elektro- und Ultraschalltherapien ergänzen die Behandlungen. Kraft, Ausdauer, Koordination und Beweglichkeit werden hier bestmöglich wiederhergestellt.

Sportphysio 002